X - Eigene Meldungen

2017 – ein Resumée aus der Ferne …

Das Jahr 2017 war für uns ein ziemlich chaotisch anmutendes Jahr. Zunächst der beruflich bedingte Umzug an die Kieler Förde, die zeitweise dadurch leider entstandene Vernachlässigung der Ennepetaler Nachrichten – ich bedanke mich nochmals für Ihre absolut tolle Geduld. Gerade auch unsere Werbepartner haben wirklich zu uns gestanden in dieser Zeit und wir werden dies nicht vergessen.

Ende September hatte ich dann einen unglaublichen Quecksilberunfall in meiner Wohnung. Ein Paket, was an mich geschickt wurde und deren Inhalt zugunsten meiner Hilfsorganisation verkauft werden sollte, beinhaltete dummerweise ein uraltes Messgerät, das beim Versand durch ungenügende Verpackung kaputt ging und meine Wohnung verseuchte. Fast drei Monate lang durfte ich nicht in meine Wohnung zurück, bis ein Sachverständiger schließlich eine Messung durchführte. Auf das Ergebnis warte ich noch, aber ich hoffe, dass ich bald wieder auch offiziell in meiner Wohnung an der Kieler Förde wohnen kann.

Dadurch hatte ich es zum einen schwer, die Ennepetaler Nachrichten immer aktuell zu halten, später – da ich dadurch sowieso keinerlei andere Arbeiten ausführen konnte – habe ich für mich ein System erarbeitet, wie ich dann doch den Lesern immer die aktuellen Meldungen veröffentlichen kann. Seitdem “läuft’s” …. – zum Glück.

Zwischen Weihnachten und Neujahr werden wir uns ein wenig zurück halten: Ich bin dann tatsächlich wieder auf “Heimaturlaub” direkt in Ennepetal und werde – mit Kamera “bewaffnet” – dann auch wieder mal Aktuelles direkt aus der Stadt und der Region berichten. Wie sieht’s im Moment im Hülsenbecker Tal aus, wie in der Fußgängerzone, in meiner geliebten Klutert usw. – und ich gestehe, ich habe ein wenig Heimweh nach Ennepetal gehabt.

Ausblick

Ich werde 2018 zurück kommen. Wahrscheinlich im April. Und meine Anschrift für die Ennepetaler Nachrichten wird sich dann ändern, denn ich habe einen Raum in der Jahnstraße gefunden, von wo aus ich dann agieren werde. Ob ich daraus auch ein öffentlich zugängliches Büro mache, werde ich entscheiden, wenn ich meinen Umzug dorthin tatsächlich vollzogen habe. Es bleibt also spannend 😉 – und ich hoffe, dass Sie mich weiterhin auf diesem Weg begleiten werden …

Ich wünsche Ihnen schon jetzt gesegnete Feiertage, eine ruhige und erholsame Zeit, einen friedlichen Übergang ins Jahr 2018 – und für das gesamte neue Jahr alles Liebe und Gute für Sie.
.

Absatzlinie